Schwarzfahrer Blog. Berichte und Kommentare eines virtuellen Schwarzfahrers.



Schwarzfahren in Hannover

Ich gebe es ja offen zu, ich habe so einige Vorurteile gegenüber dem Deutschen, aber auch gegenüber dem Österreichischen. Und hier in Hannover bieten sich so einige Gelegenheiten, um einige dieser Vorurteile zu überprüfen.

Zurück zum Volltext des Artikels

Kommentare (24)

comments powered by Disqus

Woran erkennt man einen Kontrolleur

Von Pushel aus Kassel am 07.05.2008 22:00

Naja in Kassel sieht das alles wieder besser aus. Falls man irgendwie jemanden sieht, dessen Gesicht eigentlich am besten irgendwo unten in einem Keller vielleicht beim Brauen von Bier oder sonst einem Beruf sein sollte, bei dem man keine Menschen damit antrifft, und sie zusätzlich noch von oben bis unten hässlich dunkelblau aussehen, ja dann habt ihr einen Kassler Kontrolleur vor euch.
Aber Kassel ist arm. Auch die Öffentlichen. So sieht man insgesammt vielleicht 5 Kontrolleure nur immer und immer wieder. Man kennt sie also. Oft sogar mit Namen, Wohnort und ihren beliebtesten Bars, um mit ihnen auch Freitag Abend in diese zu gehen und die 40€ lieber sinnvoll auszugeben.
Und wehe man sagt etwas über ihre Kleidung. Da sind sie sehr eingeschnappt. Erst recht die kleinen runden, die wie kleine dunkelblaue Kugeln durch die Bahn flitzen und sich immer die grossen Schwarzfahrer aussuchen mit baumstammdicken Oberarmen. Aber hey. Kontrolleure sind ja immer hilfbereit und gehen bei sowas auch gerne zu 4. zu dem Schwarzfahrer und fragen ihn, ob er irgendwelche Probleme hat, um ihm mit Rat und Tat bei zu stehen.

Schwarzgefahren mit gültigem Fahrschein

Von Andi am 17.04.2008 17:48

Hi,
trotz gültiger Monatskarte sollte ich heute 20 € dem Kontrolleur reichen.
Grund:
In Hannover ist neuerdings die Mitnahme von Fahrrädern ab 15 Uhr untersagt. Steht leider nur in den Beförderungsbedingungen und in der Bahn.
Ich stieg also um 14:50 ein und wurde um 15:15 zur Kasse gebeten. Wie gesagt, gültiger Fahrschein war da.
Ich entgegnete dem Kontrolleur, das ich vor 15 Uhr die Fahrt angetreten habe, das Kleingedruckte nicht an der Abfahrtsstation vorhanden war und ich natürlich sofort die Bahn mit meinem Rad verlassen würde, wenn ich etwas falsch gemacht habe...
Sehr unsanft wurde ich mit meinem Rad herausgeschubst, Aufnahme der Personalien, Überweisungsvordruck über 40 € wegen Schwarzfahren.
Gruß
Andi

P.S. Die Sache werde ich natürlich mit meinem Anwalt durchsprechen happy

ERWISCHT!

Von Georg am 04.02.2008 19:43

Also, heute bin ich tatsächlich in Hannover erwischt worden. Ich wollte genau eine Station fahren und mir den Fahrschein sparen. Tja, der Fahrschein kostete 40 Euro.

... und nicht nur an der Weste erkennt man sie...

Von Steve am 21.01.2008 21:16

Generell treten Kontrolleure fast nur im Rudel auf. Sieht man also 3 oder mehr Gestalten, die sich plötzlich auf mehrere Eingänge der Bahnen - nicht Züge! - verteilen...

Sieht man also 3- 5 neandertalermäßig anmutende Gestalten, so werden diese wohl meist für die Üstra tätig sein.

Ach und was hat der Herr eigentlich in einem Studentenportal zu suchen? blunk

ÜSTRA-Sitze + private Sicherheitsdienste: Dank an die EXPO

Von Kristin Daleiden (Ex-Hannoveranerin) am 13.01.2008 17:29

Was glaubt Ihr eigentlich wo Ihr seid?!? In der EX-EXPO-Stadt Hannover - und was die Chinesen vor einer Olympiade können, das konnte Oberbürgermeister Schmalstieg seinerzeit vor der EXPO schon lange: RUHE in der Innenstadt! Aber nicht - wie sonst für alle umliegenden Bürgerinnen und Bürger auch - durch die Polizei, sondern eben durch Private. Zur Qualität selbiger sag ich lieber nix, ich bin rechtzeitig vorher weg!
Und diese tollen Sitze in der UESTRA seitlich zur Fahrtrichtung sind ebenfalls ein Tribut an die EXPO: damit die zahlreichen Besucher/innen selbiger mit Öffis zu transportieren sind und zwar weniger sitzend, sondern überwiegend stehend. Leider waren es dann doch nicht ganz so viele und jetzt sind die schönen EXPO Pavillons, die eigentlich "nachhaltig" geplant werden sollten, ja doch wohl überwiegend weg, so dass diese vielen Stehplätze an sich keiner mehr braucht.
Die Designer dieser seitliche Sitze haben neben dem zusätzlichen Raum für Stehplätze, der so entsteht, auch auf den Vorteil für den Passagier hingewiesen: dass er nämlich (sofern ihm eben nicht übel ist) geradeaus die Landschaft genießen kann. Mir war das nicht so ganz logisch, weil doch dazwischen die vielen EXPO-Besucher stehen sollten, so dass die Aussicht doch nur bis zu den wenige Zentimeter entfernten Hinterteilen der Stehendfahrgäste/innen reicht...

Ergänzung

Von Nico am 11.12.2007 10:13

Hallo Georg,

war sehr witzig im Eve Club am Freitag, bzw. Samstag morgen.

Eine Ergänzung: Der Schwarzfahrerfahnder erkennt man eigentlich sehr gut an seine expeditionstauglichen Weste.

gruß
nico

gewalttätige Schwarzfahrer

Von Chris aus Hannover am 31.10.2007 13:21

Glückwunsch mikel, Du bist soeben zum ersten Mal mit "Humor" in Berührung gekommen. big-smile

Aber einige Kontrolleure sehen echt so aus wie beschrieben big-smile aber der großteil ist immer noch wie vor 5 Jahren: Um 40-50 Jahre, Normale Jeans, Combi-Jacke im Sommer mit abgenommenen Ärmeln.

das stimtm gar nicht das die fahrausweißführer in hannnover gewaltätig sinf

Von mikel aus hannover am 09.09.2007 23:24

sag mal hast du eien macke oder was unsere schaffner sind gar nicht gewaltätig und wenn siwe es sind denn ist der schwarzfahrer auch gewaltätig.!!!! wenn der schwarzfahrer zuhaut denn dürfen die schaffner denn ruhig stellen das nennt sich not wehr ok ich bin ein hannoveraner also ich habe schon oft schwarzfahrer gesehen die erwischt worden sind und die wahren nie gewaltätig ok also denk mal nach was du schreibst. ok. ausserdem habe wir die besten busse in deutschland wir haben euro norm 5 was die anderen nicht haben ok also denk mal nach was du schreibst

Zwinger für Schwarzfahrer??

Von Rainer am 06.09.2007 21:51

Ja sagt mal, was ist denn bei euch in Deutschland los?? Gibts denn dort keine Menschenrechte mehr? Und was ist mit dem Rest der Fahrgäste, hat da niemand mit einem Handy was aufgenommen oder so? Da bin ich ja direkt froh, dass es bei uns in Österreich nicht so wild zugeht. Anscheinend leben wir Österreicher wirklich auf einer Insel der seligen!

SCHWARZFAHREN IN HANNOVER

Von D.H. am 04.09.2007 22:33

Ich habe hier bewusst die Einzahl geschrieben, weil ich lange Zeit dachte, es gibt in Hannover überhaupt keine. Aber nach rund 100 Kontrollen habe ich einmal erlebt, dass einer erwischt wurde. Zuerst haben sie ihn angeschrien, dann zu Boden geworfen, dann sind sie auf ihm herumgesprungen. Bei der nächsten Station haben sie ihn bei den Haaren gepackt und hinaus gezerrt. Dann haben sie ihn in den öffentlichen Zwinger für Schwarzfahrer gesperrt und zum Schluss musste er noch 40 Euro zahlen. Armes Schwein.


SAG MAL, WAR DAS ZUFÄLLIG AM KANTPLATZ? GENAU DAS IST MIR NÄMLICH PASSIERT UND ICH SUCHE NOCH ZEUGEN!
Ich schau hier mal wieder rein...

nach oben

 


 
Schwarzfahren in Hannover
   

©2018 Verlag Franz