Schwarzfahrer Blog. Berichte und Kommentare eines virtuellen Schwarzfahrers.



Das alte schwarzfahrer.at Konzept

Es war einmal im finsteren Internet-Mittelalter, im Herbst des Jahres 2001. Da hatte ich die Idee, die Web-Site schwarzfahrer.at zu machen. Der ultimative Guide zum Thema Schwarzfahren. Und neben dem Spaß, den die Seite machen sollte, sollte sie auch ein bisschen Geld bringen. Sie sollte nämlich von den Wiener Linien gesponsert werden. Damals war auch eine Art "Schwarzfahrer Versicherung für Studenten" im Gespräch. Das ist allerdings nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern auf dem der ÖH, glaub ich. Aber bevor ich da eine Klage bekomme, verbanne ich diese Aussage in das Reich der Legenden.

Zurück zum Volltext des Artikels

Kommentare (22)

comments powered by Disqus

35 Jahre Unfallfrei

Von EP am 16.11.2009 12:53

Bin seit den frühen 70ern in Wien. Nach ca 2 Monaten sah ich - mit gültiger Karte - zu, wie ein mittelalterlicher Schwarzkappler eine ca. 70jährige Frau völlig zerlegte: Sie hatte einen Fahrschein vom Vortag in ihrer Manteltasche gefunden, und glaubwürdig versichert, wahrscheinlich statt dem den neuen weggeworfen (war offensichtlich wahr) zu haben.
Wie der Kontrollor die behandelt hat, wie der die `runtergeputzt hat, wie der für´s Publikum den Macho gespielt hat - hat mich so empört, daß ich seitdem prinzipiell schwarz fahre - immer! (Ausnahme: wenn meine kleine Tochter dabei ist; Grundregel: ich hab´ das Geld zu Strafe zahlen immer dabei)!
Seit ca. 1974: Ohne je erwischt zu werden (einmal mußte ich Waggon wechseln, einmal hatte ich Glück: da begann ein "Erwischter" mit denen zu raufen und sie kamen nicht mehr weiter mim Kontrollieren)
Also: Die Chance lebt!

mist

Von just another schwarzfahrer am 28.10.2009 17:35

hi! wurde heute in der 5er straßenbahn erwischt (mir wurde vorher immer gesagt in der straßenbahn kontrollieren sie nie, was ein trugschluss). war ne 4er gruppe, ne frau die ungefähr wie 70 aussah und verdammt unfreundlich war hat mich voll drangenommen. da ich aber absolut keine kohle dabei hatte konnte ich nicht gleich zahlen, ausserdem haben sie eine falsche deutsche addresse von mir notiert (da ich noch keine wiener addresse habe), jedoch den richtigen namen und Matrikelnummer, da sie meinen studentenausweis eingesehen haben. hab ihnen aber auch gesagt dass ich kein geld habe da meine bankomart karte momentan nicht funktioniert und ich mir immer geld von freunden borgen muss (was auch wirklich die wahrheit ist). soll ich die 70euro nun zahlen? ich mein sie haben immerhin praktisch nix ausser meinen namen und die matrikelnummer. oder gibts sonst irgendwelche tipps, von wegen jetzt noch semesterkarte besorgen und die nachreichen?? hab nämlich echt keine lust das zahln zu müssen, weil ichs wirklich nicht gerade dicke habe. zum allen überfluss ist auch heute noch mein geburtstag, das beschissenste geschenk allerzeiten also.
gebt mir mal tipps wenn möglcih! danke!

nach oben

 


 
Die Fünfer Bim
    Die Fünfer Bim

©2018 Verlag Franz