Schwarzfahrer Blog. Berichte und Kommentare eines virtuellen Schwarzfahrers.



Erfahrungsberichte von Schwarzfahrern

Es wird auf der ganzen Welt schwarzgefahren. Wir sind natürlich neugierig, wie es den anderen ergangen ist. Nun, kaum online, schon der erste Leserkontakt, allerdings per E-Mail.

Zurück zum Volltext des Artikels

Kommentare (144)

comments powered by Disqus

Schwarzkappler Datei

Von Georg am 18.02.2009 09:27

Hi,

ja, das würde nicht legal sein. Wenn auf einem Foto nur eine oder zwei Personen zu sehen sind, dann muss man diese fragen, ob das Foto (wo auch immer) veröffentlicht werden darf. (Auch wenn das Foto in der Öffentlichkeit aufgenommen wurde.)

lg,
Georg.

Erstellung einer Schwarzkappler-Datei

Von autor am 18.02.2009 06:52

Hi Leute!
Ich hab mir überlegt, was passieren würde, wenn man sämtliche Schwarzkappler schon vorher erkennen würde, weil man sie kennt - und das, weil man einfach auf einer Homepage ihre Fotos gesehen hat. Das wär doch was, oder? Die täten sich schön ärgern, denk ich mir.

Weiss jemand, ob das rechtlich in Ordnung geht, wenn ich jedes mal den Schwarzkappler mit dem Handy fotografiere und die Fotos online sammele? Oder verstoße ich hier gegen irgendwelche Persönlichkeitsrechte?
Bitte um Aufklärung!

eh klar...

Von michtrifftsimmer am 01.02.2009 22:35

ich fahr ja eigentlich sehr ungern schwarz.
aber die fahrkarten sind mittlerweile echt extrem teuer geworden. 50 euro für ne monatskarte, 450 für ne jahreskarte sad

jetzt hatte ich von jänner 08 bis jänner 09 eine jahreskarte. die hab ich mir genommen, weil ich vor jänner 08 in einem monat 4 mal kontrolliert wurde. nun, jetzt wo ich die blöde jahreskarte hatte bin ich natürlich KEIN EINZIGES mal kontrolliert worden. super. das ganze geld fürn ****.
ich weiß aber 100%, wenn ich mir jetzt nicht regelmässig einen fahrschein kauf, werd ich wieder erwischt.
das is einfach so. ich zieh schwarzkappler magisch an, wenn ich keinen fahrschein hab.

was mich am meisten aufregt, is, dass man die monatskarte am anfang des monats kaufen muss. könnt man die kaufen, wann man will und die ist dann halt einfach 31 tage oder so gültig, dann wär das super. monatsmitte hatte ich noch keine argen kaufrauschähnlichen anfälle und da wär das geldmässig noch drin.

mah, echt, mittlerweile hass ich die wiener linien so abartig :/ wenn man dieses miese system nur irgendwie übergehn könnt sad(

noch früher

Von noch früher am 27.01.2009 06:35

und um 5:25 auch

auch sehr früh in der früh

Von ich fahr viel schwarz am 20.01.2009 08:03

Hi Leute!
Aufpassen, bin kontrolliert worden im 6:30! Man sollte meinen die Gfraster schlafen da noch, aber nein!!!
Naja, 70 Euro. Und auch die zwei Kontrollore relativ unauffällig. Beide klein und relativ jung. Einer vorne, einer hinten bei der Ubahn rein. Hab einfach zu spät reagiert.

Genau, wird das ins Ausland verfolgt?

Von ich fahr viel schwarz am 23.12.2008 12:07

Hi Leute!
Das würde mich wirklich interessieren. Ich hab immer wieder mal Freunde aus nicht europäischen Ländern hier. Und da kam mir die Idee, dass es eigentlich ganz leicht wäre, den lieben Kontrollern einfach meine Adresse mit Name und Identifikation meiner Freunde zu geben. Wenn sie mir dann per Post irgendwas lustiges schicken....eigentlich kann das doch egal sein, oder? ich mein, die werden doch das Verfahren nicht bis nach Peru verfolgen, denk ich mir.
In der EU könnte das schon leichter sein für sie, denke ich mir (siehe Auto-Schnellfahr-Strafen).
Ich hab mir das auch schon öfter im Ausland gedacht...wofür zahlen....da habts meinen namen, meine adresse uns so weiter...ich fahr dann heim...

allerdings so richtig wissen tu ichs nicht....mir habens erzählt, dass sie dich bei einem strafzettel fürs auto in polen nicht gehen lassen, bzw. nehmens dir den pass weg, solang, bis du zahlst...hmmmmmm...
naja.
wer weiss mehr?
frohes schwarzfahren zu weihnachten!!

i packs net

Von penncat am 12.12.2008 11:54

ad viel ichfahrschwarz:

ich bin in dieser woche 2x!! kontrolliert worden
und von august an 5x!!, wobei ich insgesamt 3 x aus diversen gründen davon kam (1x hatte der ganze bus keine fahrschein... das war ein tumult! bei 3 kontrolleurInnen!!)

aber jetzt pack ichs nicht mehr. da hängt ja ein ganzes weltbild dran... aber jahreskarte... ich weiß nicht...

Ausland

Von Toni am 10.12.2008 12:29

Hi,
weiß jemand, ob das auch ins Ausland (Deutschland) verfolgt wird? dh ich hab meine deutsche adresse angegeben

138,20 € Mehrgebühren

Von moet am 04.12.2008 16:44

folgendes trug sich zu:
ich wurde am 12.11 des schwarzfahrens überführt happy
natürlich hab ich gesagt ich hätte meine semesterkarte nicht dabei und der gleichen.
hilft ja alles nix, 70€ sollte ich innerhalb von 3tagen überweisen, was ich natürlich nicht tat.
Heute erhielt ich nun post der Wiener Linien, die mich nun mit 138,20 belangen wollen!
das ist ja eine mahngebühr die sich gewaschen hat. Fast 100% haben die da draufgeschlagen.

wie soll ich nun vorgehen?

danke mo

Als ich machs aus Prinzip

Von viel ichfahrschwarz am 03.12.2008 09:01

Hi Leute!
Für mich ist Schwarzfahren mittlerweile zu einer Herzensangelegenheit geworden.
Ich bin einfach nicht wirklich zufrieden mit dem Service der Wr. Linien, ich finde es erschreckend, dass ich Ubahn-Abgaben zahlen soll, gleichzeitig die Ticketpreise raufgehen und teilweise die Ubahnverbindungen sowas von auslassen, dass es bei Wien-Durchquerungen (Von einem Ende zum andern) teilweise zu Verspätungen im Stundenbereich kommt.
Das alles wäre ja verzeihbar, wäre der Preis nicht unangemessen hoch. Ich finde, wir alle könnten gut leben mit Fahrscheinpreisen von 50 Cent, denke ich. Vom Umwelt- und Gesundheitsgedanken her, wäre gratis natürlich besser (Stichwort Individualverkehr und Feinstaub, etc.).
Aber 1,70 Cent im Vorverkauf, 2 Euro in der Strassenbahn sind einfach kein Anreiz zum Öffifahren finde ich.
Und deswegen zahle ich nicht.
Und bis jetzt funktioniert es auch. Für mich ist es deutlich ökonomischer, als ein Einzelfahrschein, Wochenfahrschein, Monatsfahrschein oder die Jahreskarte.
Statistisch schauts für mich gut aus.
Wie gehts da anderen?

nach oben

 


 
Kurzzugende
    Kurzzugende

©2019 Verlag Franz